Am kommenden Dienstag und Mittwoch findet die 27. Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Geriatrie in Dresden statt. Experten aus 331 Fachabteilungen bzw. Einrichtungen für Altersmedizin beraten über die aktuellen Fragen der fachspezifischen medizinischen Versorgung betagter und hochbetagter Patienten. Die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Frau Barbara Klepsch, wird als Vertreterin der Landesregierung die Planungen des Freistaats Sachsen vorstellen.

Die jährliche Mitgliederversammlung ist die deutschlandweit größte Fachtagung von Vertretern aus Krankenhäusern und Rehabilitationseinrichtungen, die sich auf die medizinische Versorgung alter und hochaltriger Patienten spezialisiert haben. Die Geriatrie, auch Altersmedizin genannt, ist die medizinische Fachdisziplin, die sich mit der Gesundheit im Alter und dabei insbesondere auch Rehabilitation, Prävention (Vermeidung von Pflege) und den damit verbundenen sozialen Aspekten bei älteren Patienten beschäftigt. Angesichts der demografischen Entwicklung kommt ihr eine besondere Rolle im Gesundheitssystem zu.

Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Geriatrie e.V. am 22./23.11.2016 werden die Fachvertreter aus Verwaltung, ärztlicher Leitung, Pflegedienstleitung und der Führungsebene des therapeutischen Behandlungsteams über den Ausbau der geriatrischen Versorgungsstrukturen insbesondere im teilstationären Bereich sowie innerhalb der Vertragsarzteben beraten. Hier soll die weitere Verzahnung der bestehenden Angebote gefördert werden.

Zudem stehen neue Regelungen im Bereich der Qualitätssicherung auf der Agenda. Darüber hinaus wird es um die Weiterentwicklung der aktivieren-therapeutische Pflege in der Geriatrie gehen, eine besondere Form der pflegerischen Versorgung im Krankenhaus bzw. in der geriatriespezifischen Rehabilitation, welche die Selbstständigkeit der Patienten in den Mittelpunkt stellt.

Am zweiten Tag wird die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Frau Barbara Klepsch, die Planungen der sächsischen Landesregierung zur Versorgung der geriatrischen Patienten im Freistaat näher vorstellen und damit das langjährige besondere Engagement des Bundeslandes für diese Patientengruppe unterstreichen.

Darüber hinaus wird im Rahmen der Jahrestagung die Neuauflage des „Weißbuchs Geriatrie“ vorgestellt. Diese Neuauflage des „Standardwerkes im Bereich der geriatrischen Versorgung“ stellt den aktuellen Ausbaustand der Versorgungsstrukturen in Deutschland umfassend dar.

 Download IconDownload PM: Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Geriatrie am 22./23. November 2016 in Dresden